Segeln ist ein Genuss – in Italien zu segeln, ist das Paradies

Mit größter Sicherheit wage ich zu sagen, dass Sie die Reise in vollen Zügen genießen werden.

Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit Ihrer Mitreisenden setzen wir Folgendes voraus:

  •  Sie dürfen nicht an einer Krankheit leiden, die einen sofortigen Transport ins Krankenhaus erforderlich machen kann.
  • Sie müssen leicht und ohne Hilfe eine steile Treppe hinauf- und hinuntergehen können.
  • Es wird von Ihnen erwartet, beim Ablegen und Anlegen im Hafen behilflich zu sein (siehe unten).
  • Sie dürfen nicht frisch operiert sein oder einen Knochenbruch haben.
  • Sie müssen mindestens 200 m ohne Hilfsmittel schwimmen können.

Wenn man sich für einen Sonnenurlaub auf einem Boot entscheidet, hat man die Möglichkeit, Buchten und Orte zu besuchen, an denen man fast völlig ungestört ist.

Wenn es Zeit für den Nachmittagskaffee ist,

machen wir die Kaffeemaschine an, oder vielleicht gönnen wir uns auch eine eiskalte Erfrischung, oder wie wäre es mit einer kleinen Siesta? Faulenzen Sie auf Deck unter dem Sonnenschutz, oder legen Sie sich eine Weile in die Hängematte, alles innerhalb weniger Meter, nichts weiter als 18 Meter entfernt, wenn Sie nicht ausgerechnet auf die Mastspitze wollen.

Wenn es Abend wird, legen wir meist in einem Hafen an, aber manchmal gehen wir auch in einer ruhigen Bucht vor Anker.

Sie dürfen gerne mithelfen

Bei der Hafenein- und -ausfahrt kann jeder, der will, ein bisschen mithelfen. Sie können sich aber darauf verlassen, dass hier niemand herumschreit und tobt. Hilfe brauchen wir dabei, einen Fender (= Abstandshalter) zu halten oder eine Trosse (= Tau, das das Boot am Kai hält) loszumachen.

Sie haben die Wahl – segeln oder aktiv entspannen

Wie Sie bestimmt wissen, haben alle Dinge auf einem Boot einen bestimmten Namen, völlig unverständlich, wenn man sich nicht auskennt. Wenn Sie möchten, können wir Ihnen jede Menge Bezeichnungen der Dinge an Bord beibringen. Dasselbe gilt für das Segeln; wenn Sie etwas lernen wollen, haben Sie jede Gelegenheit dazu, wenn Sie nur zusehen möchten, ist das genauso in Ordnung.

Unabhängig davon, ob Sie schon einmal auf einem Boot gewesen sind oder nicht, glauben wir, dass Ihnen unsere Art des Urlaubs gefallen wird.

Die Sache mit der Seekrankheit hängt von so vielen Faktoren ab. Die meisten spüren auf unserem großen Boot nichts, aber für alle, die ganz sicher gehen wollen, haben wir vorbeugende Tabletten dabei. Außerdem machen die Voraussetzungen mit der richtigen Stimmung und der richtigen Umgebung alles viel leichter, deshalb sollten Sie eigentlich nicht seekrank werden. Wir hoffen, dass Sie jetzt so viel Information bekommen haben, dass sich in Ihrem Gehirn der Gedanke festsetzt: „Wäre schön, das mal auszuprobieren.“

Copyright © 2021 - SunbyTheSea | Powered by GO MO Group